Neues ETH-Weiterbildungsprogramm für Manager – Technische Grundlagen für Karrierekick :: Swissmem Berufsbildung - Engagiert für den Nachwuchs

Neues ETH-Weiterbildungsprogramm für Manager – Technische Grundlagen für Karrierekick

11.12.19

Der neue Master of Advanced Studies ETH in Applied Technology bietet Managern technologische Grundlagen – eine Art «Reverse MBA» für Personen mit begrenztem oder nicht-technischem Hintergrund.

 

Der MAS in Applied Technology soll wichtige Technologien und wissenschaftliche Grundlagen vermitteln. (Bild: ETH Zürich / Robert Lettow, LPC)

 

Karriereschritte ins mittlere und obere Management in technologieorientierten Unternehmen bedingen oftmals einen Wissenszuwachs: Fachleute mit einem ingenieur- oder naturwissenschaftlichen Hintergrund eignen sich marktwirtschaftliche Grundlagen in MBA-Programmen an. Personen mit einer Ausbildung im wirtschaftswissenschaftlichen oder nicht-technischen Bereich jedoch hatten bislang keine vergleichbare Möglichkeit, technologische und wissenschaftliche Grundlagen zu erwerben, die einen ähnlichen beruflichen Aufstieg ermöglichen.

 

Vor diesem Hintergrund hat die ETH Zürich, gemeinsam mit Swissmem und Vertreterinnen und Vertretern von Technologiefirmen wie ABB, das Weiterbildungsprogramm «Master of Advanced Studies (MAS) ETH in Applied Technology» entwickelt. Der MAS vermittelt bestehenden und potentiellen Führungskräften wissenschaftliche Grundlagen, künftige Trends sowie ein besseres Verständnis der angewandten Wissenschaft und Technologie.

 

Für Technologieunternehmen ist der MAS ein ideales Mittel zur Bewältigung des Fachkräftemangels und zur Erhöhung der Diversität im Senior Management. Zur Zielgruppe gehören Linien-, Produkt- und Projektmanager mit betriebswissenschaftlichem oder begrenztem technischem Hintergrund, die ein besseres Verständnis von Wissenschaft und Technologie benötigen, um ihre Karriere voranzutreiben.

 

Dabei ist der zweijährige, in Teilzeit zu absolvierende MAS modular aufgebaut und besteht aus vier CAS-Programmen (Certificate of Advanced Studies), die auch einzeln belegt und jeweils mit einem CAS-Diplom abgeschlossen werden können. Die ersten drei CAS konzentrieren sich auf bestimmte Technologiebereiche wie Informationstechnologie, Fertigungstechnik und Energie (weitere CAS-Technologiebereiche sind geplant). Das vierte CAS vermittelt die Grundlagen von Forschung, Entwicklung und Innovation. Für einen Masterabschluss müssen Studierende diese vier CAS-Programme sowie ein experimentelles Projekt und die Masterarbeit abschliessen.

 

Am 5. März 2020 findet an der ETH eine Informationsveranstaltung für interessierte potenzielle Teilnehmende sowie Personalentwicklerinnen und -entwickler statt. Weitere Informationen einschliesslich kommende Bewerbungsfristen unter: www.mas-at.ethz.ch oder bei Maria Polito, Programmleiterin, mpolitoanti spam bot@ethzanti spam bot.ch, +41 44 632 01 74.