Swissmem Berufsbildung Aktuelles Normenanpassung der Betriebsmittelkennzeichnung in der Elektrotechnik und der…
Ansprechpartner  Swissmem Swissmem
+41 44 384 41 11 +41 44 384 41 11 infonoSpam@swissmem.ch
Teilen

Normenanpassung der Betriebsmittelkennzeichnung in der Elektrotechnik und der Fluidtechnik

Die Normen EN 81346-1 und EN 81346-2 wurden in den Lehrgängen für die betriebliche Ausbildung integriert. Bei den schulischen Lehrmitteln wird die Norm auf Lehrbeginn 2017 einfliessen. Ziel der Normen EN 81346-1 und EN 81346-2 ist es, für alle Schaltpläne aus Elektrotechnik, Pneumatik und Hydraulik ein einheitliches Kennzeichnungssystem für Objekte festzulegen.

Da die Pneumatik und Hydraulik immer mehr in Verbindung mit der Elektrotechnik eingesetzt werden, ist es naheliegend, dieses einheitliche Kennzeichnungssystem zu verwenden. Die beiliegende Datei zeigt einige Beispiele auf. Die erste Teilprüfung mit dieser Betriebsmittelkennzeichnung wird somit im 2018 stattfinden.

Betriebliche Lehrmedien

In den aktuellen Ausgaben der betrieblichen Lehrgänge von Swissmem für die Automatiker AU und die Polymechaniker PM (Automationsteil) wurde die Norm EN 81346-1 integriert. Die Norm EN 81346-2 der Betriebsmittelkennzeichnung (BMK) wurde in den Lehrgängen Elektrotechnik (ET) und Fluidtechnik (Pneumatik) eingeführt.

Datei zum Downloaden: Festlegung BMK in ET und FluidtechnikSchulische Lehrmedien

Aus zeitlichen Gründen war die Überarbeitung des Lehrmittels TopAutomation auf den Lehrbeginn 2016 nicht möglich. Diese Norm wird aber in der überarbeiteten Lehrmittel-Version 2017 angewendet werden. Wir bitten Sie, die Info an die Lernenden und die entsprechenden Lehrer in Ihrem Schulhaus weiterzugeben.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Kontakt:

Swissmem Berufsbildung

Michael Kummer

Brühlbergstrasse 4

8400 Winterthur

T: +41 52 260 55 43

E-Mail: m.kummernoSpam@swissmem.ch