Swissmem Berufsbildung Aktuelles Umfrage zur Zukunft der MEM-Berufe
Ansprechpartner  Arthur Glättli Arthur Glättli
Geschäftsleiter Swissmem Berufsbildung
+41 52 260 55 66 +41 52 260 55 66 a.glaettlinoSpam@swissmem.ch
Teilen

Umfrage zur Zukunft der MEM-Berufe

Im Rahmen der Reform der acht technischen MEM-Berufe wird eine breit angelegte Umfrage bei allen Betrieben der MEM-Branche durchgeführt. Es geht darum, die bisherigen Berufe zu validieren, ein neues Busbildungsmodell zu beurteilen und den Bedarf an neuen Kompetenzen für die zukünftigen Fachkräfte zu ermitteln. Die Umfrage wird am 15. April 2020 abgeschlossen

Digitalisierung, Flexibilisierung und Industrie 4.0  sind in aller Munde. Die Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie gestaltet die Zukunft des Werkplatzes Schweiz aktiv. Dafür sorgt unter anderem ein hoher Bildungsstandard über alle Stufen hinweg. Die Berufe der MEM-Branche sind schon heute stark auf die modernen Technologien ausgerichtet. Unsere Fachkräfte erstellen Konstruktionen im CAD, programmieren Werkzeugmaschinen, Automationssteuerungen und Mikro-Controller aller Art und setzen Roboter ein.

Dennoch ist ein weiterer Innovationsschub in den acht technischen MEM-Berufen nötig. Das  Projektteam FUTUREMEM (Projektwebseite: www.futuremem.swiss) hat ein neues Ausbildungsmodell ausgearbeitet. Dieses behält wichtige bisherige Grundelemente bei, ermöglicht jedoch durch eine Modularisierung grössere Flexibilität der Ausbildung und auch Synergien zwischen den Berufen. Zudem müssen die Ausbildungsinhalte der technologischen Entwicklung angepasst werden.

Aus diesem Grund haben wir eine breit angelegte Umfrage ausgearbeitet. Es geht in einem ersten Schritt darum, Ihre Beurteilung der bisherigen Ausbildungsinhalte und des neuen Ausbildungsmodells kennen zu lernen. Darüber hinaus möchten wir ihr Fachurteil über die von uns zur Diskussion gestellten neuen Kompetenzen und auch Ihre eigenen Vorschläge dazu in Erfahrung bringen.

Wir sind uns bewusst, dass wir mit dieser umfangreichen Umfrage, viel von Ihnen verlangen. Sie haben jedoch damit die Möglichkeit, die Zukunft der MEM-Berufe und im weiteren Sinne auch jene des Werkplatzes Schweiz mitzugestalten. Nur so wird es gelingen, die Berufe optimal auf die Bedürfnisse Ihrer Unternehmen auszurichten und auch in Zukunft einen wichtigen Beitrag zum Unternehmenserfolg beisteuern zu können.

Das Bearbeiten der Umfrage erfordert ca. 2 bis 3 Stunden Arbeit. Sie können die Umfrage jederzeit unterbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt weiterbearbeiten. Wir sind Ihnen sehr dankbar, wenn Sie sich die Zeit dafür nehmen.

Ihre Mitarbeit ist sehr wichtig für die Zukunft der MEM-Industrie!
Wir bedanken uns bereits jetzt für Ihre wertvolles Engagement!
Bitte schliessen Sie die Umfrage bis am 15. April 2020 ab.

Hier geht es direkt zur Umfrage

Bemerkung:
Personen, die in den Adressverzeichnissen von Swissmem und Swissmechanic vorhanden sind, werden durch eine persönliche E-Mail eingeladen, sich an der Umfrage zu beteiligen. Grundsätzlich steht die Umfrage jedoch allen Fachleuten offen, welche in der Ausbildung von Lernenden der MEM-Branche engagiert sind.

Verwandte Artikel